Ehefrauen, Jungs und Spielzeug

4/2/2002

Montag Morgen, 4. Februar 2002

Frage: Wart ihr schon in Situationen, in denen die Frauen viel Enthusiasmus für das Königreich zeigen, aber ihre Männer entweder faul, arbeitssüchtig oder _____ sind?? Einige der Leute, die Gott in unser Leben gebracht hat (eine Zeit lang???) zeigen Leidenschaft für Gottes Wege... Meine Frau hat den Nachmittag mit vier Frauen verbracht, die wieder eine ganze Strecke gefahren sind, um hier zu sein. Bei EINIGEN dieser Frauen scheint es, dass es ihren Ehemännern an Eifer mangelt. Eine sagte: „Mein Mann liebt es, Spaß zu haben - entweder Skifahren, Campen oder Wandern. Ich verbringe gerne Zeit mit Gottes Volk. Meine Vorstellung von Spaß ist es, Gottes Leute zu Besuch zu haben, damit sie unser Zuhause auseinander nehmen können!“

Ich denke, wenn du die Vitalwerte dieser Jungs (Ehemänner) überprüfen würdest, würdest du einen geistlichen Puls finden. Welche Erfahrungen habt ihr alle gemacht?? Danke,

Hallo du. Historisch gesehen, und über die Meilen hinweg, haben wir etwas Tiefgreifendes bemerkt. :) Der ganze „Eifer“, den Frauen haben, ist NICHT immer in Weisheit oder Gnade. Manchmal ist es ein fleischlicher, kontrollierender Eifer, der nicht begreift, was genau darunter liegt. Aber ich bin sicher, dass das dort kein Problem ist. :) Ich dachte nur, dass ich es erwähnen würde, für irgendwann weit entfernt in der Zukunft, und an irgendeinem weit entfernten Ort. :)

Was die Boyz betrifft...

IN ERSTER LINIE werden die Schafe von den Ziegen getrennt... durch die STIMME des Hirten. Schafe und Ziegen können alle in der gleichen Menge von stummen Tieren um den Brunnen herum vermischt werden, bis die Stimme des Hirten gehört wird. Die Ziegen werden bei dieser Stimme gähnen, aber die Schafe finden ihren Weg zur Stimme.

Die Ziegen entschuldigen sich, oder „geben sich eine Weile Mühe“, und driften dann zurück zu ihrer Unterhaltung oder ihren egoistischen Beschäftigungen, tot für die Stimme, außer um Menschen zu gefallen (was nicht aufrechterhalten werden kann). Oder sie sind defensiv und streitlustig, schieben Schuldzuweisungen oder Gegenbeschuldigungen vor, um das Thema über sich selbst zu wechseln. Das wären dann Ziegen. Baaaaaa-d Boys.

Die Schafe hingegen werden in kurzer Zeit leicht zu erkennen sein. Sie werden diejenigen sein, denen es am Herzen liegt, wenn sie Hören - und ihr Wandel ist BESTÄNDIG und mit „immer größerer Herrlichkeit“. In UNSEREM BUND „braucht ein Mann seinen Nächsten nicht ständig zu bitten: ‚Bitte, oh bitte, kenne den Herrn, kenne den Herrn!‘“ Schafen ist es wichtig und sie hören zu. Ziegen können nicht viel von irgendetwas in Seiner Richtung aufrechterhalten. Sie wollen Ihn nur BENUTZEN und gleichzeitig ihr eigenes Fleisch verteidigen.

Eine andere Art es zu formulieren ist dies: Man wird nicht wissen, ob es dort Lebenszeichen gibt oder nicht, bis es eine Vision gibt und ein klares Wissen, dass „das Königreich nahe ist“. Ohne VISION legen die Menschen die Zurückhaltung ab. Wenn die Spiel-Babys nicht wissen, WARUM es ihnen wichtig sein sollte (die Vision, die Worte des Lebens), werden sie vielleicht wie Ziegen AUSSEHEN. Aber WENN sie wissen, WARUM all das wichtig ist, und die Vision Jesu und Seine „immer weiter wachsende Regierung“ vor ihnen liegt, werden sie sich nicht aufregen und wütend gegen dich auflehnen. Sie werden nicht für immer Spielbabys bleiben (auch wenn sie spielen mögen - siehe unten :)). Sie werden nicht ihre „Zurückhaltung ablegen“, wenn sie wissen, worum es im Leben geht. Mit anderen Worten, sie werden BUSSE tun... wenn es klar ist, dass das Königreich nahe ist. Ansonsten werden sich die meisten einfach wie Kinder auf dem Marktplatz verhalten. „Wenn die Trompete unsicher klingt, wer macht sich dann für den Kampf bereit?“

Der EINZIGE Weg, um herauszufinden, OB es dort etwas Wirkliches gibt, ist, in ihr Leben zu gehen und herauszufinden, ob die Dinge Gottes ihnen WICHTIG sind - und ob sie die Vergnügen um GOTTES willen AUFGEBEN werden.

Das Skifahren ist kein Problem - VORAUSGESETZT, DASS :

1) Die Dinge des Königreichs im Gespräch sind und immer im Mittelpunkt stehen, wenn sie sein SOLLTEN (z.B. wenn die Oberflächlichkeit von jemandem unverkennbar wird, oder jemandes Augen wandern, oder fleischlicher Humor auftaucht, oder Geschwätzigkeit, oder Egoismus, oder Eigenständigkeit oder irgendwelche anderen Sünden die im Laufe des Tages auftauchen). WENN die „Suche ZUERST nach dem Königreich“ zu ALLEN ZEITEN stattfindet, „während wir aufstehen, uns hinsetzen und den Weg entlang gehen“, und wir nicht unsere „Spaß Zeit“ haben und dann später unsere „Kirchenzeit“ haben - WENN die Zeiten auf den Pisten als „Fenster in die Seelen unserer Gefährten“ gemeint SIND und Gelegenheiten bieten (im Gegensatz zur Unterhaltung als eine separate Kategorie unseres Lebens, und der „religiöse Kram“ und „Charakter-Kram“ und „Zeugnis-Kram“ für später sind), dann könnte das Skifahren in Ordnung sein.

2) WENN alle Beteiligten bereit sind, richtig zu BAUEN (NICHT „wer am liebsten Ski fährt“, oder „wer kommen will“, oder „wer die finanziellen Mittel hat, um zu kommen“, sondern, WER DORT SEIN SOLLTE, IN ANBETRACHT DER GABEN UND DES REIFE-NIVEAUS DEREN, DIE DARAN INTERESSIERT SIND, ZU KOMMEN, und wer aus Königreichsgründen zu Hause bleiben sollte), dann könnte es in Ordnung sein.

3) WENN alle Beteiligten bereit sind, im Licht zu sein, über alle Besessenheiten oder Begierden in Bezug auf solche weltlichen Dinge, die offensichtlich werden können wenn sie „ihren Willen nicht bekommen“, oder wenn sie zwanghaft sind, „IMMER“ zu irgendeiner Zeit des Jahres, oder an irgendeinem Wochentag, oder zu gewohnter Zeit oder auf gewohnte Weise, oder was auch immer, es zu tun, und

4) WENN jeder GERN um Jesu willen diese Woche (oder für immer) überspringen könnte,... dann könnte es in Ordnung sein. Es geht natürlich NICHT um „Skifahren oder nicht Skifahren“ oder etwas so Äußerliches wie das.

Hat das ein bisschen geholfen? Ich muss jetzt aufhören. Ich beantworte zu viele Briefe (schreibe zu viel), sagt man mir :)

Alles Liebe,

jesulebenzusammen.com
Deutsch Languages icon
 Share icon