Schütz deine Gedanken

11/12/1999

Ein Auszug ... Hat jemand von euch schon mal einen Gedanke von Bitterkeit bekommen? Wie wäre es mit einem Gedanken der Eifersucht? Einem Gedanken der Wut? Einem Gedanken der Lust? Einem Gedanken des Stolzes? Das sind Gedanken, die sich selbst vor uns präsentieren. Es ist als ob ein kleiner Mann in den Sinn kommt und sagt: „Ich möchte dich an einen Gedanken vorstellen.“ Wir entscheiden uns, ob wir diesen Gedanken reinlassen und darüber nachdenken, oder ob wir diesen Gedanken ablehnen und sagen: „Nein! Geh weg!“ Genau das bedeutet es, „jeden Gedanken gefangen zu nehmen“. Hast du jemals einen Gedanken an Depression oder Selbsthass gehabt? Du könntest denken: „Ich bin eine depressive Person; Ich hasse mich.“ Aber das ist nicht ein Gedanke der vom Geist gesteuert wird. Wir müssen jeden Gedanken gefangen nehmen. Wenn der kleine Mann kommt und unserem Gehirn seine Idee vorstellt, wenn es kein reiner und schöner und edler und lobenswerter Gedanke ist, MÜSSEN wir diesen Gedanken ablehnen! Gott sagte: „Ich möchte eure Gedanken! Ich will, dass du mich mit all deinem Verstand liebst. Du wirst es keinem Gedanken, der nicht Mein Gedanke ist, ermöglichen, in deinem Gehirn zu bleiben. Du wirst transformiert, verändert werden, durch die Erneuerung deines Sinnes.“ Wir erlauben nur reine und edle und lobenswertige Gedanken in unser Gehirn. Wir neigen jede andere Vorstellung ab. Wenn wir das tun, werden wir verwandelt werden. Wenn wir diese Art von Gedanken mit den Gedanken des Wortes Gottes ersetzen, werden wir verwandelt werden. Hoffentlich ist euch dies gute Saat ...:) 02.10

jesulebenzusammen.com
Deutsch Languages icon
 Share icon