Offenbarung oder geliehene Ideen?

3/5/2018

Offenbarung oder geliehene Ideen? Fleisch und Blut, oder „Mein Vater selbst im Himmel hat dir dies offenbart!“ Nur dort können die Tore der Hölle überwunden werden.

Ein Beispiel für den Unterschied zwischen der Religion „über“ Jesus - aber von dieser Erde, im Gegensatz zu dem Übernatürlichen, der Offenbarung und Verklärung: Person A „stolpert“ (oder gibt nach wenn er dazu hingezogen wird) in Fernsehdreck oder Weltlichkeit (auch Dreck) hinein. Person B hat leider das gleiche Problem/Ereignis. Person A wird entweder „ertappt“ oder nicht, und argumentiert mit sich selbst, dass „jeder es tut“ oder „es war nicht so schlimm“ oder „Ich werde es einfach nicht wieder tun“ oder „Gott versteht (er hat mich gemacht so) und er wird mir vergeben.“ Person B redet direkt mit Gott und bittet von Herzen (2. Kor.7) um ein Gewaschen Sein und um Anweisungen. Dann ändert er wahrscheinlich die Kindersicherung auf seinem Fernseher und legt einen neuen Code mit geschlossenen Augen ein. Auf diese Weise kann er diese Sünde nicht wieder ohne bewusste, anhaltende Anstrengung begehen - und seine „Auswegs“ Schranke der zukünftigen Sünde noch deutlicher machen.

Person A befasst sich damit (oder befasst sich nicht damit) als einem „Ding“ oder blockiert seine Gedanken darüber oder entschuldigt sich vollständig. Person B tut es leid, die PERSON Jesu verletzt zu haben und Demjenigen, der alles bezahlt hat, solche Undankbarkeit zu zeigen und sagt es Ihm. Und dann tut er sein Bestes, um das „Bewusstsein Gottes“, wie Petrus es nannte, durch Taten zu widerspiegeln.

Beide Alphabet Menschen „taten“ genau das gleiche schreckliche Ding. Die Tatsache, dass man nicht gerettet ist, wird nicht durch „makellose Perfektion“ vorgezeigt, sondern durch die Tatsache, dass man nicht „das Licht liebt und somit gerettet wird“.

Im Gegensatz dazu ist Person B wahrscheinlich so gerettet wie Jesus selbst - weil Jesus gerettet ist. Person B ist „in Christus gekleidet“ - bewiesen durch die „Anzahlung, die das Erbe bestätigt“ - der Geist Christi, der sich im inneren Menschen und den praktischen Tätigkeiten in diesem gegenwärtigen Zeitalter manifestiert.

„Christus IN euch - die Hoffnung der Herrlichkeit.“

So viele wie den Geist Christi haben, sind Söhne Gottes.

GOTT, der in uns lebt, hat BEWEISE, die anders sind als in der Kirchenbank zu sitzen oder Dinge zu sagen, die jemand ihnen beigebracht hat als Dinge die ein Christ glauben sollte.

Das BIBLISCHE Wort „Glaube“ bedeutet TOTALE HINGABE, nicht Ideen bejahen.

Nur in DIESEM Bündnis und menschlichem Leben wäscht Jesus - und der Vater, der Sohn und der Heilige Geist machen ihr Zuhause.

Wahrlich.

jesulebenzusammen.com
Deutsch Languages icon
 Share icon