Junge Männer: Überwinder

1986

1. Johannes 2: „Ich schreibe euch, junge Männer, weil ihr den Bösen überwunden habt ... Ich schreibe euch, junge Männer, denn ihr seid stark und das Wort Gottes lebt in euch und ihr habt den Bösen überwunden.“ Für mich ist das das Aufregendste (der Progression der drei in 1 Johannes: Kinder, Väter und junge Männer). Und ich denke, es sollte so sein, wenn du Gottes Fortschritt hier siehst. Er hat keine bösen Taten überwunden, sondern DEN BÖSEN. Das ist der Schlüssel zu dieser Sache. Jeder kann schlechte Gewohnheiten überwinden. Es dauert etwas Zeit, aber mit den richtigen Medikamenten, der richtigen Hilfe und Ermutigung und den richtigen Techniken von einem Motivationsredner, kann man es tun. Darüber reden wir nicht. Wir sprechen über die Überwindung vom Bösen.

Es steht geschrieben, dass der Sohn Gottes offenbart wurde, um die Werke des Teufels zerstören zu können (1. Johannes 3, 8). Nicht nur das Leben zu überleben, sondern es ganz zum Satan zu nehmen und ihn auszurotten. „Ich werde meine Gemeinde bauen und die Pforten der Hölle können sie nicht überwinden." Die Tore der Hölle mit einer Einheit von Menschen, die junge Männer sind, die Überwinder sind. Erinnert euch an den Tempel, an das versteckte Manna in der Arche. Offenbarung 2:17 sagt: „Für den, der ein Überwinder ist, werde ich es ihm geben, von dem verborgenen Manna zu essen.“

Wenn du in den heiligen Ort gehst und durch den Schleier in das Allerheiligste gehst, wirst du jener junge Mann, jener Überwinder, der von dem verborgenen Manna isst. Das versteckte Manna ist in der Arche - das ist der einzige Ort, an dem es zu bekommen ist. Der Überwinder ist der, der in das Allerheiligste hineingegangen ist und nun die Herrlichkeit Gottes erlebt. Er tut nicht nur die priesterlichen Pflichten, sondern geht jetzt in das Allerheiligste, in die Gegenwart Gottes, an den Ort des allmächtigen Gottes. Und das ist derjenige, der den Bösen erobern kann. Und nichts weniger als dies ist genügend, das zu tun.

Denkt an die sieben Söhne Skevas (Apostelgeschichte 19). Sie gingen, um das Böse zu erobern, und sie sagten: „Im Namen Jesu, den Paulus predigt, komm raus, Dämon.“ Und erinnerst du dich, was geschah? Dieser Dämon wischte sie aus, alle sieben! Er entkleidete, und schlug sie, und sie liefen blutend davon. Warum? Weil es nicht von innen kam. Sie benutzten magische Worte. Sie waren noch Kinder, wenn das, und sie waren nicht an der Vaterschaft vorbei gewachsen, um junge Männer zu werden. Es war nicht die Autorität Gottes. Sie kannten Ihn nicht, der von Anfang an war.

Sie sagten: „Paulus, von dem haben wir gehört, Jesus, den kennen wir, aber wer seid ihr? Wir kennen euch nicht. Wir können euch nicht sehen, also werden wir euch stattdessen auslöschen.“ Das passiert, wenn wir versuchen, das Werk Gottes aus unserem eigenen Fleisch zu tun. Es sei denn, dass es aus der Autorität Gottes emporsteigt, weil wir durch das Vaterherz Gottes gekommen sind und ins Allerheiligste hineingewachsen sind. Wir kennen Ihn, der von Anfang an ist. Das Leben des Hochbetagten quellt in uns auf, und nun lebt das Wort Gottes in uns. Wir leben darin. Wir atmen es. „In Ihm leben und bewegen wir uns und haben wir unser Wesen.“ Wir leben im Wort Gottes und wir sind Überwinder. Wir haben Depressionen überwunden. Wir haben Beziehungskämpfe überwunden. Wir erlauben es ihnen nicht mehr uns zunichte zu machen. Wir haben hormonelle Dinge überwunden. Wir werden nicht mehr KO geschlagen.

Wir haben alle Frustrationen des Lebens überwunden. Wir haben sie wie Jesus in der Wüste zurückgelassen. Wir haben jede Bedürfnis für Position, jede Bedürfnis für Respekt, jede Bedürfnis etwas zu besitzen, jede Bedürfnis Macht zu haben, jede Bedürfnis dass wunderbare Dinge passieren müssen hinterlassen. Sich nieder zu werfen und die Engel sich fangen lassen. Du brauchst das nicht mehr, weil du Ihn kennst, der von Anfang an war. Und nun lebst du im Wort, du lebst in Jesus, dem Wort. Ihr lebt und bewegt euch und habt euer Wesen in Ihm. Und jetzt kannst du nicht nur böse Dinge, sondern den Bösen überwinden. „Ich werde meine Gemeinde bauen und die Pforten der Hölle können einem Volk, das Überwinder ist, nicht standhalten.“ Sie werden die Pforten der Hölle runterstürzen und die Werke des Teufels zerstören. Hierzu offenbarte sich der Sohn Gottes.

Nicht böse Taten, sondern den Bösen. Überwinder. Vom verborgenen Manna im Allerheiligsten essen. Krieger. Das Wort Gottes lebt in euch und zerstört die Werke des Teufels. Johannes 14:30 sagt: „Der Prinz dieser Welt ist gekommen, aber er hat keinen Einfluss auf mich.“ Das hört sich gut an, oder? Ich liebe das. Der Fürst dieser Welt ist gekommen, aber er hat keinen Halt mehr an mir. Er hat mich nicht.

1 Johannes 5 spricht darüber, dass es die Norm für Christen ist. Vers 18: „Wir wissen, dass jeder, der aus Gott geboren ist, nicht weiter sündigt. Derjenige, der von Gott geboren wurde, hält ihn sicher - der eine, Jesus der Allianz-Wächter hält ihn sicher und der Böse berührt ihn nicht. Wir wissen, dass wir Kinder Gottes sind und dass die ganze Welt unter der Kontrolle des Bösen steht. Wir wissen auch, dass der Sohn Gottes gekommen ist und uns Verständnis gegeben hat, damit wir Ihn erkennen können, der wahr ist. Und wir sind in Ihm, der wahr ist - in Seinem Sohn Jesus Christus. Er ist der wahre Gott und das ewige Leben.“

Er ist das ewige Leben und wir sind in Ihm. Also haben die Werke des Teufels keinen Halt über uns. Wir sündigen nicht weiter. Wir mickey-mousen nicht mit allerlei Müll herum, wenn wir Überwinder sind. Wenn das überwindende Leben, das Ur-Leben in uns aufquellt, hat Satan keinen Einfluss auf uns. Wir müssen diesem nicht untertan sein, weil wir in Ihm sind und Er ewiges Leben ist, und Satan hatte keinen Einfluss auf Ihn.

Wir zerstören die Werke des Teufels. Wir sind nicht nur defensiv beim Überleben der Werke des Teufels, sondern wir sind offensiv und wir zerstören die Werke des Teufels. Wir gehen über diese Sachen hinüber und treten die Tore der Hölle hinunter. Das ist Gottes Absicht, dass wir von Vätern promoviert werden dahin, die Türen der Hölle einzutreten. Den Ausdruck des Bösen auf dieser Erde sehen und ihn dann offensiv einzutreten. Offensive Krieger. Überwinder. Nicht mehr defensive Überlebende.

Das volle Maß der Statur Christi ist, wozu du vorherbestimmt wurdest, bevor die Welt war. Hast du irgendeinen Zweifel, ob du dass tun oder sein kannst? Wenn Gott vorherbestimmt, dass es dein Endergebnis sein würde? Wenn ihr das Fleisch gekreuzigt habt und euren Geist mit diesen Gedanken erneuert? Hat irgendjemand irgendwelchen Zweifel, ob das passieren kann? Ich nicht. Es muss geschehen, weil Gott es gesagt hat! Er hat in Seinem Geist gesagt: „Dies ist mein Ziel: Wenn sie mir nicht mehr im Weg sind, werde ich meine Ziele in ihnen ausführen, und der Böse wird sie nicht festhalten. Ich werde meine Gemeinde errichten und stellt es euch vor! In Wirklichkeit, nicht in der Theorie, wird sie die Tore der Hölle eintreten. Es wird eine überwindende Kraft sein.“

Den Bösen überwinden. Das hört sich wirklich gut an. Und ich vermute, dass es in den letzten Jahrhunderten nicht mehr als eine Handvoll junger Männer gegeben hat. Das wäre meine Vermutung. Es gibt nicht viele Väter. Paul sagte das. Sie haben 10.000 Ratgeber. Na und. Aber nicht viele Väter. Viele Prediger, viele Lehrer, aber nicht viele Väter. Und wenn es nicht viele Väter gibt, frage ich mich, wie viele junge Männer es gibt? Wie viele Überwinder, die es auf die Straße gebracht haben, es zum Bösen gebracht haben?

Es ist sicher hinter einer Kanzel. Es ist wirklich sicher. Jeder Feigling kann hinter einer Kanzel stehen. Darüber spreche ich nicht. Ich rede davon, es dem Bösen hinzubringen und die Hölle mit den Wurzeln auszureißen. Sie kann sich nicht gegen diejenigen von uns durchsetzen, wir die wir unsere Zwecke an Seine Zwecke verknüpft haben. Er wird es tun. Er hat gesagt: „Ich werde meine Gemeinde bauen. Ich werde meinen Geist ausgießen über alles Fleisch. Ich will sie erheben zu einer gewaltigen Kraft, einer heiligen Nation, einer königlichen Priesterschaft, einer mächtigen Nation. Sie werden Fremde und Ausländer in dieser Welt sein. Sie werden nicht hineinpassen. Sie werden sich nicht anpassen. Vielmehr werden sie eine erobernde Kraft sein, die aus dem himmlischen Reich befähigt ist. Er hat gesagt, dass Er solche Leute zu Eigen haben wird. Er wird diese Leute haben. Ich hoffe, dass ihr diese Leute sein werdet, dass ihr diese Überwinder sein werdet.

Matthäus 16 spricht davon, die Pforten der Hölle einzutreten.

„Wer sagen die Leute ist des Menschen Sohn?"

„Manche sagen Johannes der Täufer; Andere sagen Elia; Und noch andere, Jeremia oder einer der Propheten.“

„Aber was ist mit euch?“, hat Er gefragt. „Wer sagt ihr bin ich?“

Simon Petrus antwortete: „Du bist der Christus, der Sohn des lebendigen Gottes.“ Im Griechischen heißt es buchstäblich „der Sohn Gottes, der Lebendige“.

Jesus antwortete: „Gesegnet bist du, Simon Sohn des Jonas, denn dies wurde dir nicht von Menschen offenbart, sondern von meinem Vater im Himmel. Und ich sage dir, dass du Petrus bist, du bist der Fels und auf diesem Felsen will ich meine Gemeinde bauen, und die Tore der Hölle werden sie nicht überwinden. Ich gebe dir die Schlüssel des Reiches des Himmels [nicht zum Reich, sondern vom Himmelreich]. Alles, was ihr auf Erden bindet, wird im Himmel gebunden sein, alles, was ihr auf Erden lösen werdet, wird im Himmel gelöst sein.“

Ihr könnt sehen, dass das Hochbetagte (Ewige) Leben in ihnen wohnte, als Jesus sagte: „Ich tue nichts, was ich nicht den Vater sehen tue. Ich sage nichts, das ich nicht den Vater sagen höre.“ Man sieht das Leben aufquellen um das, was im Himmel gebunden ist, zu binden und zu lösen, was im Himmel gelöst ist. Man sieht die Macht, die Autorität die kommt wenn man die Schlüssel des Himmelsreiches hat.

Beachtet den Felsen, auf dem Er all dies bauen wird. Der Fels, auf dem Er seine Gemeinde bauen wird, dem die Pforten der Hölle nicht wiederstehen können ... die die Pforten der Hölle umwerfen wird. Der Fels, auf dem gebaut werden wird, ist eine Offenbarung des Sohnes Gottes, des Lebendigen. Es wird ein Bekenntnis einer Offenbarung sein, die der Vater gegeben hat. Fleisch und Blut gaben diese Offenbarung nicht, aber mein Vater im Himmel gab diese Offenbarung. Und die Offenbarung des Gottes, des Lebendigen - des Sohnes des Mächtigen Gottes und des Königs der Könige. Den Himmel offen sehen und die Engel zum Menschensohn hinauf- und herabsteigen zu sehen. Den Sohn Gottes, des Menschensohnes, sehen zu können, der zur Rechten der Herrlichkeit Gottes steht. Eine Offenbarung in unseren Wesen des Sohnes Gottes, des Lebendigen, zu haben.

Das Bekenntnis davon ist das, dem die Pforten der Hölle nicht widerstehen können. Es ist etwas, das Menschen euch nicht offenbaren können, sondern nur Gott kann es euch offenbaren. Das Bekenntnis jener Offenbarung an eurem Wesen ist, was die Tore der Hölle zerstört. Es wird dich zu einem Überwinder machen. Es wird euch erlauben, ein Feuer in den Knochen zu haben, das nicht peinlich ist. Es wird nicht feige sein. Es wird nichts mit Materialismus oder Stolz oder solchen Dingen zu tun haben. Diese Offenbarung wird euch so öffnen, dass es eklatanter Ungehorsam sein wird, etwas weniger zu tun, als es auf die Straße zu nehmen. Äußerst mutig zu sein, ob bei der Arbeit oder wo auch immer du bist. Weil diese Offenbarung einfach in dir brennen wird. Diese Offenbarung, die nicht vom Menschen kommt, sondern von Gott, vom Vater im Himmel. Das Bekenntnis jener Offenbarung des Sohnes Gottes, des Lebendigen. Wow! Der lebendige, auferstandene Jesus. Er lebt! Er stand auf von den Toten! Er ist nicht mehr da. Er lebt! Und diese Offenbarung der Fülle davon ist es, was euch zu einem Überwinder macht.

2. Korinther 5 sagt, dass wir niemand mehr nach dem Fleisch sehen, obwohl wir Jesus einmal so gesehen haben. Wir kannten Jesus nach dem Fleisch. Einst gab es eine Zeit, in der wir Ihn nur durch das, was wir über ihn lasen oder was andere über uns erzählten oder was wir über Ihn studierten, kannten. Es gab eine Zeit, in der wir von Jesus nur durch menschliches Sehen und Hören und Berühren wussten. Es gab eine Zeit, in der wir Ihn nur nach dem Fleisch kannten, aber dann gab es eine Offenbarung, die Fleisch und Blut uns nicht offenbaren können.

Es gibt eine Offenbarung, die Gott in eurem Herzen ausführt, während ihr euer Fleisch kreuzigt und euch dafür öffnet. Ihn nicht mehr nach dem Fleisch mit den fünf Sinnen zu kennen, sondern Ihn in einer Weise zu kennen, die man anderen nicht erklären kann. Du kennst Ihn in einer Weise, die niemand duplizieren könnte, dadurch dass sie studieren, was du studierst hast. Du kannst es ihnen nicht sagen. Du könntest es ihnen nicht erklären. Diese Offenbarung kann man ihnen nicht bringen. Sonst würden sie Ihn nach dem Fleisch kennen. Es wäre Fleisch und Blut, die es ihnen offenbaren. Aber es gibt eine Offenbarung für diejenigen, die bereit sind den Preis zu bezahlen, vom Geist in die Wüste geführt zu werden, und von allen materiellen Dingen gereinigt zu werden wie Jesus. Diese Menschen werden von der Wüste im Geist der Macht hinausgeführt, wie Er es wurde.

 

jesulebenzusammen.com
Deutsch Languages icon
 Share icon