Ein einziger Tag in deinen Vorhöfen

31/7/2001

Ein einziger Tag in deinen Vorhöfen

Wie liebenswert ist Deine Wohnung, Herr der Heerscharen! Ich sehne mich danach. Ja, die Sehnsucht jetzt in den Vorhöfen des Tempels zu sein verzehrt mich! Mit meinem ganzen Wesen, Leib und Seele. Ich werde Ihm zujauchzen, Ihm, dem lebendigen Gott. Wie glücklich sind alle, die in Deinem Haus Wohnrecht haben. Die allezeit Deinen Lob singen. Wie glücklich die Menschen, die in Dir Stark sind, denen es auf dem Herzen liegt, sich zur Wallfahrt nach Jerusalem zu rüsten. Ziehen Sie durch das trostlose Tal brechen dort erfrischende Quellen auf und Frühregen hüllt es in Segen mit jedem Schritt wächst ihre Kraft, und jeder von Ihnen wird vor Gott in Zion stehen. Denn ein einziger Tag in den Vorhöfen Deines Heiligtums ist besser als tausend andere. Lieber die Tür im Haus meines Gottes hüten, als ein „gutes Leben“ in den Wohnungen der Frevler leben. Ja, Gott, der Herr, ist die Sonne, die uns Licht und Leben gibt. Er ist der Schild, der uns beschützt. Er schenkt uns Gnade und Herrlichkeit. Er wird kein Gutes mangeln lassen denen, die Gutes tun. Herr, Du grosser und mächtiger Gott, wie gut hat es jeder, der sich auf Dich verlässt!

jesulebenzusammen.com
Deutsch Languages icon
 Share icon